Bobath

Das Bobath Konzept orientiert sich an der kindlichen Bewegungsentwicklung. Im therapeutischen Spiel werden die verschiedenen motorischen Stadien wie z. B: das Drehen, Krabbeln, Stehen, Gehen neu entwickelt und gelernt.

Behandlungen nach Bobath und Vojta sind indiziert bei:

  • Erkrankungen des zentralen Nervensystems
  • kindliche Cerebralparese, Zustand nach Apoplex, MS, Parkinson etc.
  • Erkrankungen des peripheren Nervensystems
  • periphere Lähmungen, Plexusparesen, Polyneu ropathien etc.
  • Muskelspannungsstörungen
  • Schiefhals, Skoliosen, Gelenkkontrakturen etc.

Ziel dieser beiden Therapieansätze ist die Behandlung von angeborenen und erworbenen zentralen Bewegungsstörungen bei Kindern und Erwachsenen.